Wintergedicht2016Die staade Jahreszeit hat ohne Frage ihren besonderen Reiz. Weiße Schneelandschaften und die einhergehende Gemütlichkeit verführen zum Träumen und gelegentlichem Philosophieren. So geschehen bei dem ein oder anderen Glas gutem Italienischen Rotwein enstand beim Gedanken an die gerade vergangene Offenfahr-Saison mit wieder unvergesslichen Touren nachfolgendes, leicht melankolisches Wintergedicht:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein besonderes Wintergedicht

 

Leise rieselt der Schnee,

das Cabrioherz tut mir weh,

der Roadster in der Halle steht,

ein kalter Wind um die Garage weht.

 

Still und Starr ruht das Verdeck,

die Tourenzeit ist weit noch weg,

weihnachtlich glänzet der Wald,

zum Offenfahren ist´s viel zu kalt,

und ist der Winter noch so schön,

er kann doch schnell vorüber gehen.

 

Bald ist heilige Nacht,

und die Sehnsucht erwacht,

offen über Pässe fahren,

am Sprit dabei schon gar nicht sparen.

 

Das Verdeck kann ruhig im Kasten bleiben,

wir wollen Kilometer schreiben,

so ist´s und dabei bleib ich stur,

ich freu mich auf die erste Tour.

 

Bis dahin hier im offnen Sinn,

setzt Euch vor Eure Karten hin,

der Schnee er rieselt still und leise,

plant schon mal Eure nächste Reise.

 

Und könnt Ihr das doch nicht so gut,

bucht Roadster Tours bei Familie Muth.

 

Die Pässetour ein echter Traum,

führt Tage über Weg und Saum,

ob Joch, ob Sattel oder Pass,

die Tour macht einen riesen Spass.

 

Hotels und Speisen nur vom Besten,

das bieten die Muths ihren lieben Gästen,

und ist die Pässe Tour vorbei,

laden sie zu Golf'n Drive noch ei.

 

Den Golfball spielen mit Gefühl,

das Gaspedal es auch so will,

nach leckrem Essen und auch Kuchen,

wir eine schöne Bleibe suchen.

 

Auf Schloss Fuschl steht ein Bett bereit,

ein jeder sich auf den nächsten Tag schon freut,

die Tour geht viel zu schnell zu Ende,

zum Abschied reichen wir die Hände.

 

Freunde wir geworden sind,

wie man Sie nur bei criusen find,

viel Spaß gab´s in den letzten Tagen,

die nächste Tour noch schnell erfragen.

 

Zum Törgelen nach Südtirol,

auch dort fühl´n wir uns alle wohl,

bei Touren und beim Wein probieren,

und nebenbei noch rumchauffieren.

 

Beim Trinken und beim Kuchenessen,

den Stress der ganzen Welt vergessen,

beim Pässe rauf und runter toben,

die Organisation könn´n wir nur loben.

 

Eins ist uns jetzt schon sonnenklar,

wir fahren wieder mit im kommenden Jahr.